Kindheitsblog

Von der Schwangerschaft bis zur Schule
 


Drei-Tage-Fieber

Autor: Maria
abgelegt in: Krankheiten

Das Drei-Tage-Fieber zählt zu den hochansteckenden Virusinfektionen, die typischerweise im Kindesalter auftreten. Unter normalen Umständen ist der Verlauf der Krankheit jedoch recht harmlos und verursacht daher auch keine Folgeschäden.

Junge schläft gemütlich zwischen seinen Kuscheltieren, John-Morgan©Flickr

Das Drei-Tage-Fieber, welches in Fachkreisen wird auch Exanthema subitum genannt wird, gehört zu einem Virus aus der Herpes-Familie. Es tritt in der Regel im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren auf.  Die Symptome und der gesamte Verlauf der Krankheit lassen eine äußerst einheitliche Form erkennen.

Nach der Ansteckung mit dem Virus dauert es ca. 7 bis 14 Tage bis es zum Ausbruch der Krankheit kommt. Wie der Name schon erahnen lässt, ist das erste und auffälligste Symptom ein hohes Fieber, das sich zwischen 39,5 und 41 Grad bewegt. Es dauert genau drei bis vier Tage und klingt dann auch ziemlich schnell wieder ab. Sobald das Fieber verschwunden ist, schließt sich ein plötzlicher Ausschlag an. Dieser schlägt sich vor allem im Rumpfbereich nieder, ist aber ebenso schnell wie er gekommen ist auch wieder verschwunden.

Neben diesen beiden Hauptsymptomen, kann es gelegentlich auch zu Durchfall oder Erbrechen kommen. Doch bei einigen Kindern sind die Symptome sogar so unauffällig, dass das Drei-Tage-Fieber sogar manchmal gar nicht erkannt wird. Sie sollten beachten, dass Ihre Kind bis zum Ausbruch des Ausschlags hochansteckend für andere Kinder ist, also sollten sie so lange vermeiden, Besuch zu empfangen.

Auch wenn die Krankheit generell unbedenklich ist, ist es ratsam ihrem Kind Bettruhe zu verordnen und fiebersenkende Mittel einzusetzen. Medikamente wie Paracetamol können helfen oder wenn sie nicht gleich zu Medikamenten greifen wollen, sindauch Hausmittel wie Wadenwickel genau so effektiv.

Zur Vorsorge können sie leider kaum etwas tun, da die Übertragung per Tröpfcheninfektion erfolgt und es keinen Impfstoff dagegen gibt. Doch da das Drei-Tage-Fieber so harmlos ist, müssen sie sich auch keine Sorgen machen.Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge

Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein un ein Kommentar zu schreiben.