By - - Kommentare deaktiviert für Ostern – Bastelideen

Ostern ist nicht mehr fern – da darf man ruhig auch schon an Osterdekoration denken. Aber wozu teure Deko kaufen, wenn das doch ein perfekter Anlass ist, um mit seinem Kind gemeinsam zu basteln?!

Um ein paar niedliche Osterhasen oder Küken zu basteln brauchen Sie noch nicht einmal viele Materialien, geschweige denn großes künstlerisches Geschick. Wie leicht sich dekorative Ostermotive realisieren lassen, möchte ich Ihnen an den folgenden Bastelideen zeigen.

Tipp 1: Küken Fensterbild aus Karton

Für dieses süße Küken benötigen Sie lediglich Tonpapier in den Farben weiß und gelb, etwas Garn, Klebstoff sowie (rote und schwarze) Filzstifte. Zunächst schneiden Sie aus dem Tonpapier pro Farbe 4 eierförmige Kreise aus. Vom gelben Papier sollten die Eierformen kleiner sein als vom weißen. Zwei der vier weißen Eier schneiden Sie nun genau in der Mitte zu zwei Hälften auseinander und schneiden in die Gerade ein zackiges Muster, wie bei einer Eierschale. Die gelben Eier werden die Küken – daher malen Sie ein Gesicht auf diese.  Nun kleben Sie die gelben Küken auf die weißen Eierschalen. Anschließend kleben Sie die fertigen Küken in der Eierschale sowie die weißen Eier untereinander auf den Faden.Schon ist das Fensterbild fertig.

Tipp 2: Filterhasen

Für das Basteln von diesen lustigen Häschen benötigen Sie weiße Filtertüten, leere Toilettenpapierrollen, ausgeblsene Eier, etwas  braunes Papier für die Ohren der Hasen, einen schwarzen Stift (Edding) sowie alte Filzstifte (die müssen nicht mehr malen). Wenn Sie alle Materialien zusammen haben, kann es auch schon losgehen. Ihre Kinder werden einen heiden Spaß haben. Zunächst nehmen Sie die alten Filzstifte, bauen diese auseinander und legen die Farbrollen in verschiedene Behälter mit Wasser. Sie brauchen einige helle Farben und ein paar dunklere. Wenn sich das Wasser entsprechend gefärbt hat, dann tauchen Sie die Filtertüten hinein. Erst muss die Filtertüte in eine helle Farbe getaucht werden und danach in eine dunklere (dort jedoch die Farbe nicht so hoch steigen lassen). Während Sie die Filtertüten auf einer Leine o. ä. trocknen lassen, können Sie sich um das Gesicht des Hasen kümmern. Das malen Sie auf die ausgeblasenen Eier. Die Ohren schneiden Sie aus dem braunen Papier (eventuell vorzeichnen) und kleben diese dann an die Eier. Wenn Ihre bunten Filtertüten getrocknet sind, stülpen Sie diese über die Klopapierrollen, setzen dann noch die Hasenköpfe drauf und schon ist er fertig, der kleine Filterhase.

Tipp 3: Blumen-Eierbecher

Für die frühlingshaften Eierbecher brauchen Sie nur eine Papprolle, ein paar Bierdeckel, Buntpapier, Schere und Klebstoff. Zu Beginn muss die Papprolle halbiert werden und an einem der beiden Enden schneiden Sie Zacken hinein. Bestreichen Sie die Zacken von unten mit Klebstoff und befestigen Sie diese dann auf einen Bierdeckel. Jetzt muss der Eierbecher nur noch verziert werden. Dafür nehmen Sie sich das bunte Papier und schneiden verschiedene Frühlings- oder Ostermotive heraus, die Sie dann auf die Rolle kleben. Schon ist der Eierbecher bereit für das erste frühlingshafte Frühstück mit Osterei.

Wie Sie sehen, ist das Basteln von Osterdekorationen kinderleicht. Lassen Sie Ihrer Phantasie und der Ihrer Kinder freien Lauf. Singen Sie dabei vielleicht noch ein paar Osterlieder und der Osterspaß ist garantiert.

(Werbung)