By - - 2 Comments

Die Kleinen wachsen rasend schnell aus ihren Sachen heraus. Ständig ist wieder etwas zu klein geworden und neue Bekleidung für den Sprössling muss her. Die Plattform Tauschteddy ermöglicht den Austausch von Second Hand Kinderkleidern unter den Eltern: Denn teilen ist schön und spart Geld.

Man kriegt es einfach nicht übers Herz, manche schöne Kindersachen wegzuwerfen, die noch so gut erhalten sind. Dann quillt der Kleiderschrank im Kinderzimmer endgültig über und man findet gar keinen Platz mehr für neue Klamotten, die passen. Jetzt können sich Eltern ganz einfach gegenseitig helfen und gemeinsam einen neuen Weg ebenen, Kleider besser zu nutzen, den eigenen Schrank auszumisten und dabei viel Geld zu sparen.

Tauschteddy: Preiswerte Kleidung fürs Kind

Auf der Internet-Plattform Tauschteddy können Eltern deutschlandweit die von anderen Eltern gepackten Pakete voll mit Kinderbekleidung virtuell durchstöbern. Sie müssen nicht die Katze im Sack kaufen, denn sie finden Angaben zu Farbe, Marke und Größe sowie das passende Geschlecht und die geeignete Jahreszeit und detaillierte Beschreibungen des Paketinhalts auf der Seite.

Endlich muss man keine anstrengenden Shopping-Touren mit den Kleinen mehr machen: Wenn in einem Paket genau das drin ist, was das Kind gerade braucht, können die Eltern für nur 4 Euro pro Paket bestellen. Das gewünschte Paket mit 10 Kleidungsstücken kommt dann schnell per Post zu ihnen nach Hause (Versand 5,90 Euro). Man zahlt also nie mehr als einen Euro pro passendes Kleidungsstück.

Tauschteddy: Den Kleiderschrank ausmisten und Freude teilen

Tauschteddy ist eine gute Möglichkeit für Eltern, den Kinder-Kleiderschrank von zu klein gewordenen Klamotten zu befreien und gleich ganz einfach und preiswert neue passende Kleidung zu bekommen. Wenn man selbst die Freude am Teilen erleben möchte, packt man einfach gut sortiert ein Tauschteddy-Paket und stellt den Inhalt online. Sobald andere Mütter und junge Eltern interessiert sind, holt die Post das Paket ab und bringt es seiner neuen Familie.

Wenn man nicht zu Hause ist, bekommt man eine Versandmarke, mit der man das Paket ganz einfach und kostenlos bei der Post oder einer Packstation aufgeben kann. So ist der Schrank schnell ausgemistet und wird wieder neuer Platz geschafft, während sich woanders in Deutschland ein Kind über seine neue Kleidung freut.