Kindheitsblog

Von der Schwangerschaft bis zur Schule
 


Schnitzeljagd – Kinder auf Spurensuche

Autor: Maria
abgelegt in: Wissenswertes

Ihre Kinder lieben auch Abenteuer und wollen stets was Neues erleben? Dann ist eine Schnitzeljagd genau das Richtige für sie! Ihre Kinder werden begeistert sein! Spiel, Spaß und Spannung  – was will Kind mehr?!

Und so funktioniert´s: Der Grundgedanke der Schnitzeljagd ist, ihre Kinder mit Hilfe von kleinen Aufgaben oder Hinweiszetteln zu einem Zielort zu führen, bei dem sie im besten Fall ein kleiner Schatz finden können. Dementsprechend starten sie das Spiel, indem sie den teilnehmenden Kindern einen Zettel mit der ersten Aufgabe oder einem Hinweis aushändigen. Mit der Lösung der Aufgabe gelangen die Kinder dann zum nächsten Ort, wo ein weiterer Hinweis zu finden ist. So führen sie das Spiel fort, bis sich die Kinder zum Endpunkt, dem versteckten Schatz vorgearbeitet haben.

Junge mit Schatztruhe, whiteafrican©Flickr

Als Hinweise können sie beispielsweise Spiegelschrift oder Geheimschrift einsetzen, die dann entziffert werden müssen. Oder sie schreiben kleine Rätsel zu den Orten, an denen die nächsten Zettel liegen. Zum Beispiel, wenn die Oma das nächste Ziel ist: „Den nächsten Hinweis findet ihr, wo auch Rotkäppchen mit Kuchen und Wein hinwollte“. Da sind ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt.  Selbst wenn ihre Kinder noch etwas kleiner sein und noch nicht lesen können, ist das kein Hindernis. Sie können sich beispielsweise mit Pfeilen, Zeichnungen sowie Symbolen aushelfen.

Beim Verstecken der Hinweise sollten sie aber darauf achten, dass ihre Kinder sie auch erreichen und finden können. Die Hinweise sollten zudem gut befestigt sein, so dass ihnen der Wind keinen Strich durch die Rechnung macht. Das zusätzliche Kennzeichnen der Wege mit Pfeilen, lässt ihre Kleinen zudem erkennen, dass sie nicht auf dem Holzweg sind.

Sie können auch Bekannte oder Verwandte beim Spielen mit einbinden. Diese würden den nächsten Hinweis nur beim Lösen eines weiteren Rätsels rausrücken. Außerdem kann „Tante Emma“ als Kontrollposten dienen und gleichzeitig für Proviant sorgen!

Wenn die letzte Station dann tatsächlich eine Art Belohnung beinhaltet, ist es für die Kinder natürlich gleich noch aufregender und  der Ehrgeiz ist definitiv geweckt. Eine Schatztruhe mit kleinen Süßigkeiten wäre die traditionelle Variante. Vielleicht verlegen sie den Zielort auch einfach zum Kino oder in eine kleine Eisdiele. Der Schatz wäre dann eine leckere Eis-Wundertüte. Die erlösende Abkühlung im Garten mit dem Rasensprenger und anschließendem Grillabend wäre sicherlich auch eine witzige Belohnung. Sie können ja am Besten einschätzen was ihrem Kind Freude bereiten würde.

Auf jeden Fall sollten mindestens zwei Kinder an der Jagd teilnehmen, denn allein ein Abenteuer erleben ist nur halb so spaßig. Sie können daraus auch einen Wettbewerb mit zwei gegeneinander antretenden Mannschaften machen.

Mit diesem Spiel bleibt mit Sicherheit jeder Kindergeburtstag für ihre Kinder unvergesslich. Wär das nicht auch gleich eine tolle Idee für den bevorstehenden Kindertag?!Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge

Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein un ein Kommentar zu schreiben.